FERIENBETREUUNG

Das Montessori Kinderhaus hat in den Schulferien bis auf wenige Tage geöffnet. Da wir wissen, wie schwierig es oftmals ist, eine wertvolle Ferienbetreuung zu finden, bieten wir eine Ferienprogramm an, zu dem Ihr Kind von geschultem Personal betreut wird.

15.6.: Das aktuelle Programm für die Sommerferien zum Download

 

Organisatorisches

Alter der Kinder:

vom 6 Lebensmonat bis zum 13 Lebensjahr mit Absprachen auch Ältere
Für unsere Gäste unter 3 Jahren, besteht die Möglichkeit in unserer Krippe zu sein. Hier findet dann zum Schutz der Kleinen nicht das komplette Ferienprogramm statt, sondern altersgerechte Aktionen.

Betreuungszeit: täglich von 6.45 - 16.30 Uhr

Kosten: pro Tag und Kind 10,50 Euro / KInder unter 3 Jahren: EUR 13,50.

(für Betreuung und Verpflegung, außer Brotzeit)

Gebuchte Tage müssen im Voraus bezahlt werden - damit wir wirklich planen können. Sollte ihr Kind dann - warum auch immer nicht kommen - bleibt der Beitrag trotzdem bei uns, da wir ja die Pädagogen bezahlen müssen.
Die Plätze sind begrenzt.

An manchen Tagen werden zusätzliche Kosten anfallen, da wir z.B. für Ausflüge noch Bahn- und Eintrittsgelder benötigen. Diese Gelder werden umgelegt auf alle Kinder - egal welches Alter - und dann der durchschnittliche Preis ermittelt. So müssen auch Kinder unter 6 Jahren für die Bahnfahrt bezahlen, da sie den Schnitt der Älteren tragen. Dafür bezahlen die großen Kinder den gleichen Betreuungsbeitrag, obwohl für sie der Pädagogenschnitt nicht so hoch sein müsste. Durch dieses Prinzip ist der Abrechnungsaufwand für uns geringer und die Preise bleiben sozial so verträglich wie möglich.

Anmeldung: 

Schriftlich oder per eMail oder im Montessori Kinderhaus.

Frau Annette Weber
Tel. 08041 / 799 630
Fax 08041/ 799 631
Mobil 0160 / 14 14 798
kinderhaus@montessori-toelz.de

Was Ihr Kind benötigt:

- leere, wasserdichte Trinkflasche 
(Getränke werden von uns gestellt und sind im Betreuungspreis enthalten)
- Brotzeitbox mit praktischer Brotzeit 
(Essen für das kein "Werkzeug" nötig ist, oder Müll anfällt)
- einen bequem zu tragendem Rucksack
- wetterfeste, schmutzunempfindliche Kleidung
- Sonnenschutz, Sonnencreme
an Freibadtagen unbedingt
- Wasserkleidung, die die Schultern bedeckt und somit vor Sonnenbrand schützt.

Unsere Vorsorge:

Bei allen Ausflügen schreiben wir allen Kinder eine Handynummer auf den Arm. Diese "Nummerierung" nehmen wir vor, damit ihr Kind, falls es verloren gehen sollte, uns vor Ort erreichen kann. Bitte geben sie ihrem Kind keine Mobiltelefone oder ähnliches mit, da diese nur für Verwirrung und vor allem für Verlustängste sorgen, da es für viele Kinder schon ausreicht, auf ihre Trinkflaschen aufzupassen. Ihr Kind wendet sich einfach an den nächsten Erwachsenen, der die Nummer auf dem Arm des Kindes anruft und uns somit auch erklären kann, wo das Kind gerade ist. Denn in der Fremde könnte ihr Kind ja auch nur sehr schlecht erklären, wo es gerade steht. Bisher haben wir in 7 Jahren Ferienprogramm noch nie ein Kind verloren, aber wir bauen einfach immer vor.

Zu unserem Essen:

Wir kochen in der Regel selbst und frisch, wir kochen ohne Industriezucker, wir verwenden vorwiegend Produkte aus Bioproduktionen, wir ersetzen Fleisch und Würstchen meistens durch Grünkern, Soja oder z.B. Kichererbsenburger. Ab und an gibt es auch gezielt Fleisch z.B. beim Grillen - aber dann eben Fleisch von Tieren vor Ort, die ihr Leben genießen durften und keine Transportqualen erleiden mussten. Wir gehen auch mal fischen und essen dann unsere selbst erlegten Fische. Manch eine(r) ist dann lieber Vegetarier - für uns auch kein Problem.