WASSER

BOOTSBAU 2018

Unsere Kids haben gesägt, geschliffen, lackiert... und es entstanden wunderbare Boote, die natürlich auch ihre Jungfernfahrt bei uns erledigen durften. Manch eine und einer fanden dabei heraus, dass es gar nicht so einfach ist, dass das Boot dann auch gerade bleibt und nicht kippt, wenn man da noch Kajüten und co. oben auf bastelt.

 

Klick für mehr Bilder

Einen Bericht gibt es hier.

WIR BAUEN EIN BOOT (Juli '17)

Forscheraufgabe zum Thema Wasser: Wie muss ein Boot aussehen und was muss es alles haben, damit es schwimmen kann? Um anschließend unsere selbst gebauten Boote zu testen, ging es an die Isar. Dort wurde dann durch ausprobieren fest gestellt, dass es nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer sein darf, dass manche Boote kippen und manche nicht und dass manche schneller und wiederum andere sehr langsam schwimmen. ?

 

Klick für mehr Bilder

KLÄRANLAGE (Juli '17)

Nachdem wir uns mit dem Thema "Kläranlage" beschäftigt hatten, haben die Kinder es in die Praxis um gesetzt. Forscheraufgabe: Wie bekomme ich das Wasser wieder sauber? Wie filtere ich Feststoffe, wie filtere ich feinere Feststoffe und am Ende…. was bringt die "Watte"????

 

Klick für mehr Bilder

ÜBUNGEN MIT WASSER (Juli '17)

Wir genießen das schöne Wetter und machen Übungen mit Wasser: Einschenken üben – Volumen ergründen – Auftriebskörper entdecken.

 

Klick für mehr Bilder

WIR LASSEN ES REGNEN

Die Kinder sind immer neugierig auf die Umwelt, in der sie leben. Spannende Experimente wecken das Interesse der Kinder und begeistern sie für Naturwissenschaften. Mit physischen und chemischen Versuchen lernen sie immer etwas Neues auf interessante Art und Weise. Die Vorbereitungen für dieses Experiment beginnt mit dem Auflösen von Lebensmittelfarbe in Wasser. Ein großes Glas oder eine durchsichtige Vase wird mit Wasser bis zur Hälfte gefüllt und der Rest mit Rasierschaum auf gefüllt. Der Rasierschaum auf dem Wasser sieht aus wie eine Wolke. Seine geringe Dichte sorgt dafür, dass er auf der Oberfläche des Wassers bleibt. Um den Effekt des Regens zu bekommen wird das gefärbte Wasser mit einer Pipette auf die Wolke getropft. Wenn die Wolke genug Wasser aufgenommen hat, fängt es an zu regnen. Dabei konnten die Kinder beobachten, wie aus einzelnen Regentropfen ein Regenschauer wurde. Das Experiment hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es jede Menge Fingerspitzengefühl und ein wenig Geduld braucht, bis es klappt.

 

Klick für mehr Bilder

WAS SCHWIMMT?

Fred die Ameise und sein Freund Paul sitzen am See und möchten gerne zum anderen Ufer hinüber. Sie finden verschiedene Gegenstände wie Holz, Stein, Glasscherben, ein Stück Eis und eine Münze. Wir probieren aus, womit sie über´s Wasser kommen könnten. Wir brauchen für den Versuch eine Glasschüssel mit Wasser, ein Stück Holz, eine Glasmurmel anstatt der Glasscherbe, einen Stein, eine Geldmünze und einen Eiswürfel. Dann kann es losgehen!

 

 

Klick für mehr Bilder

DAMMBAU

Juli 2016 - Die Aufgabe war: Baut an der Isar zusammen einen Damm in einer Stunde (Länge ca. 10m). Es hat sich kein Erwachsener eingemischt. Alles, auch die Arbeitsverteilung, Orga und Koordinierung haben sie selber gemacht. Es ging es um technisches Verständnis aber auch zusätzlich um Teamarbeit: Wie koordiniert sich eine soooo große Kinderschar ohne Einmischung der Erwachsenen und wie funktioniert es, dass alle an einem Damm bauen, obwohl doch mindestens jeder zweite eine bessere Idee und bessere Stelle gefunden hätte? Teamarbeit und soziales Miteinander, gepaart mit "wer schafft an, wer führt aus?"