LUFT

18.11.16: LUFT IST ÜBERALL

Wir tauchen ein Glas falsch herum ins Wasser und schauen was heraus kommt wenn man es langsam kippt. "Es blubbert " die Luft wird sichtbar.

 

 

 

Als nächstes zaubern wir mit Luft und stecken eine Serviette ins Glas, ganz fest und dann ist noch Luft am Ende im Glas und diese Luft schützt unsere Serviette davor mit dem Wasser in Kontakt zu kommen. "Klappt aber nur, wenn du das Glas ganz gerade eintauchst - sonst wird es nass, denn die Luft blubbert dann nach oben und mit dem gepups wird die Serviette nass", so die Beschreibung eines Teilnehmers

 

 

   

Als nächstes darf ein Gummibärchen tauchen ohne nass zu werden, denn jetzt wissen wir ja, dass es funktioniert und das Gummibärchen keine Gefahr erfährt.